Startseite

 

I n h a l t s v e r z e i c h n i s

 


 

4.6.5. Aufnahmesteuerung (SYNC/LOGIC/4)

 

  Der Mikroprozessor fordert über RECRQ das Aufzeichnen eines Vi­deobildes an. Diese Anforderung wird von N46 mit dem V-Puls des extrnen Videosignals synchronisiert und über das nachfolgende Flip-Flop N47 digital differenziert. Da diese Flip-Flops nur ein­mal pro Halbbild freigegeben werden, ist die Aufnahmebestätigung RECAK für genau ein Halbbild des externen Videos aktiv. An der fallenden Flanke von RECAK kann der Mikroprozessor die erfolgte Aufzeichnung eines Bildes erkennen.

  Das aktive Signal RECAK gibt die Signale CSEXTP und VSEXTP frei. Diese steuern im Aufnahmemodus das horizontale bzw. verti­kale Timing. Sie werden über digitale Differenzierer aus CSEXTI und VSEXTI gewonnen.