Startseite

 

I n h a l t s v e r z e i c h n i s

 


 

4.5.3. COL-Zähler (ADRE/LOGIC/2)

 

  Der Zähler N29 stellt den COL-Zähler dar. Anders als der ROW-Zähler wird er nur im Zählmodus betrieben. Gezählt werden die Pixel einer Zeile. In der ersten Zeile eines Bilder sind dies die Pixel 0-79, in der zweiten 80-159 und in der dritten 160-239. In der vierten Zeile ist der ROW-Zähler im eine Stufe höher, und der COL-Zähler zählt wieder 0-79.

  Eine Ausnahme bildet das jeweils erste Bild einer Zeile. Da eine pixelweise horizontale Verschiebung der dargestellten Bilder möglich ist, muß mitten in einem Bild mit der Darstellung begon­nen werden können. Die Nummer des ersten in einer Zeile darge­stellten Pixels hängt von der Verschiebung des Bildes und von der Zeilennummer ab.

  Die Berechnung wird im Addierer N16 durchgeführt. Addiert wer­den der vom der CPU gelieferte Versatz in CEBUS und die mit 80 multiplizierte Zeilennummer modulo 3 in ZMOD3. Mit dem so gewon­nenen Wert in CAXBUS wird der COL-Zähler am Anfang jedes Bildes geladen. Da nur das jeweils erste Bild einer Zeile teilweise dar­gestellt werden darf, alle folgenden jedoch in voller Breite, wird für diese Bilder durch das Signal CEMA der Versatzwert PC(7:0) maskiert.

  Die Schaltung vor N29 versetzt den COL-Zähler in den jeweiligen Zustand 'zählen', 'laden' und 'gesperrt', abhängig vom Betriebmo­dus. Im CPU-Modus werden der COL- und der ROW-Zähler über CPUTC zu einem gemeinsamen ROW/COL-Zähler gekoppelt.