Startseite

 

I n h a l t s v e r z e i c h n i s

 


 

4.5.1.1. Eingangssignale

 

CLKI liefert den Takt von 32MHz. RESI ist ein Rücksetzsignal für die Simulation. Es ist am realen LCA nicht vorhanden. CPIXI und RECAKI informieren ADRE über den jeweiligen Betriebsmodus.

Über WPCASI und den CPU-Datenbus DB(7:0)I erhält ADRE den glei­chen horizontalen Positionswert in ein Eingangsregister einbe­schrieben, der auch in CLK2 gespeichert wird. Die Pixelzähler in CLK2 und ADRE laufen also immer synchron. Mit WPRASI wird über den Datenbus bestimmt, welche Nummer das erste Bild am Anfang einer Zeile trägt. Dieser Wert wird ebenfalls in einem Register festgehalten.

Die folgenden Eingangssignale, sind jeweils nur eine Taktperi­ode aktiv. Sie kennzeichnen den Anfang eines Bildes (VRESI) und einer Zeile (HRESI) bzw. den vertikalen (VSTARTI) und horizonta­len (HSTARTI) Start der Einblendung. RSWAI schaltet den Multi­plexer auf die ROW-Adressen, CSWAI auf die COL-Adressen.