Startseite

 

I n h a l t s v e r z e i c h n i s

 


 

C.1. Übersicht

 

  Mit dem LCA-Entwicklungspaket von XILINX wird eine Makrobibliothek geliefert, in denen die wichtigsten Grundschaltungen wie Dekoder, Multiplexer, Flip-Flops, Register und Zähler enthalten sind. Es fehlen jedoch fast vollständig Makros, die den Clock-Enable-Eingang der CLB-Basis-Flip-Flops der 3000er-LCA-Serie ausnutzen. Daher wurde im Rahmen der Diplomarbeit eine eigene Makrobibliothek angelegt, die in erster Linie Flip-Flops und Zähler mit Clock-Enable-Engang enthält. Dadurch wird es möglich, die Flip-Flops mit einem synchronen Takt zu versorgen, während sie, kontrolliert durch den Clock-Enable-Eingang, effektiv mit verschiedenen Geschwindigkeiten arbeiten. Dies wird in der vorliegenden Schaltung sehr oft ausgenutzt.

  Zusätzlich wurden verschiedene kombinierte Addierer/Subtrahierer erstellt, die über einen Steuereingang umgeschaltet werden können. Wird diese Umschalteigenschaft nicht benötigt und der Steuereingang fest auf VCC oder VSS gelegt, entfallen die dadurch überflüssig gewordenen Gatter in einem späteren Optimierungsvorgang. Sie belasten dadurch nicht die Implementierung der Schaltung ins LCA.

 

 

Abb. C-1: Übersicht über die LCA-Makrobibliothek